~:.Lucifer's Angel.:~

Main

.Startseite.
.Gästebuch.
.Credits.
.Über.
.Kontakt.
.Link Me.

Fanfictions

.Angefangen.
.Beendet.
.Partnerarbeit.
Autor: Akis kleiner Engel
Art der Story: Kurzfic
Rating: 12
Warnung: depri, sad
Disclaimer: Lauri ist nicht mir. Die 2 Textzeilen sowie Titel dieser Kurzfic gehören zum Song 'Song To Say Goodbye' von Placebo. Demnach nicht mir. Ich verdiene auch kein Geld damit.
Claimer: Die anderen Textzeilen sind mir.
Sichtweise: Lauri
Widmung: Allen meinen Freunden Smile
Danke an Fischi fürs Betan



°*~*°Prolog Beginn°*~*°

Gebrochen und leer.
Wer?
Ich.
Nur ich?
Nein, auch mein Herz.

Du warst es.
Wirst es sein.
Mein Verderben.
Dein Auftreten.
Dein Charakter.
Dein Lachen.

Du.
Du machst mich verrückt.

°*~*°Prolog Ende°*~*°


Laut schlagen die ersten Tropfen gegen die kalte Scheiben, der Wind lässt die Blätter rascheln.
Grelle Blitze zucken über den dunklen Nachthimmel, lauter Donner grollt über der Stadt.
Meiner Stadt.
Unserer Stadt.
Helsinki.
Der Name einer Stadt, so unbedeutend für mich, dennoch bedeutend für unser Land.
Das breite Fensterbrett knarrt unter meinem Gewicht, obwohl ich nicht wirklich schwer bin.
Meine Stirn wird von dem kalten Glas der Scheibe gekühlt.
Gebannt folgen meinen Augen den Regentropfen an der Scheibe, wie sie sich langsam das Glas herunter perlen und in dem Stein des Balkons versickern.
Wie Tränen.
Wie meine Tränen.
Weine.
Für dich.
Nur für dich.

°*~*°Only you can save me°*~*°

Ruppig fährt meine Hand über meine kühlen Wangen, wischt die Tränen fort.
Aber nicht meinen Kummer.
Sehnsucht.
Meine Sehnsucht nach dir.
Doch du wirst nie wieder bei mir sein.
Hier.
Auf meiner Fensterbank.
Du bist weg.
Weg von mir.
Von uns allen.
Vermisse dich so schrecklich.
Grau.
Mehr sehe ich nicht.
Warum?

°*~*°My world is grey because you steal my colors°*~*°

Deine Stimme.
In meinem Kopf.
In mir.
Eingebrannt.
Eingebrannt in meine Seele.
Sie wird nicht weichen.
Will sie verbannen.
Mich in meine Welt verkriechen.
Mich dort in Sicherheit wiegen.
Doch du hinderst mich.

°*~*°And a voice that make me cry°*~*°

Deine Stimme.
Mein Verderben.
Tränen.
Deine Stimme in meinem Kopf.
Schwärze.
Dunkelheit.
Angst.
Trauer.
Leiden.
Du.
Nächte, um zu flüchten.

°*~*°The end of the day is my death for the night°*~*°

Das Gewitter weicht, zieht weiter.
Es wird die nächste Stadt besuchen.
Vielleicht deine...
Die Stadt, die die deine war.
Tränen in meinem Gesicht.
Deine Stimme ein letztes Mal in meinem Ohr.
„Lauri...“
Schwerfällig erhebe ich mich.
Ein Knochen knackt.
Alt.
Träge.
Laufe zur Tür.
Mit einem Klacken fällt sie ins Schloss.
Meine Flucht.
Flüchte mich in die Nacht.
Denn dort bin ich sicher.
Vor dir und deiner Stimme.

°*~*°And a voice that made me cry°*~*°
Gratis bloggen bei
myblog.de